Zur Seitenansicht
 

Aufsatz in einer Zeitschrift

Titel
Social Web, Empowerment und Nutzerpartizipation aus Unternehmenssicht
VerfasserStumpf, Markus
Erschienen in
Jg. 1, H. 1: Themenschwerpunkt „Partizipation", S. 1-21
ErschienenSalzburg : Universitätsbibliothek Salzburg, 2017
Ausgabe
Elektronische Ressource
SchlagwörterSocial Web / partizipative Wertschöpfung / Unternehmen / Kunden / Empowerment / Nutzertypologie / nutzergenerierte Kommunikation
URNurn:nbn:at:at-ubs:4-429 Persistent Identifier (URN)
DOI10.25598/JKM/2012-1.3 
Links
Download Stumpf Markus Social Web Empowerment und Nutzerpartizipation aus Unternehmenssic [0,24 mb]
Nachweis
Zusammenfassung (Englisch)

Mit dem Social Web verschwimmen die Grenzen zwischen Produzenten und Rezipienten von Medieninhalten und Kommunikationsangeboten. Internet-NutzerInnen werden zu aktiven TeilnehmerInnen, den sogenannten Prosumenten, die sich aktiv im Internet beteiligen und selbst Inhalte erstellen und verbreiten. Diese geänderte Nutzungsweise des Internets hat insbesondere für Unternehmen und den Wertschöpfungsprozess von Produkten weitreichende Auswirkungen, da sich die Kunden stärker in Leistungsangebote von Unternehmen einbringen und an deren Erstellung mitwirken können. Ausgehend vom Konzept des Empowerment stellt dieser Beitrag die Frage, welche Ansatzpunkte partizipativer Wertschöpfung von Unternehmen in Bezug auf die Einbindung ihrer Kunden via Social Web bestehen, welche Nutzertypen sich im Bereich der Social Web-Anwendungen herausgebildet haben und welche Motive diese Gruppen bewegen können, ihre Beiträge zu Partizipationsanwendungen von Unternehmen beizusteuern. Es werden literaturbasiert verschiedene Kommunikationsansätze dargestellt und kategorisiert sowie Partizipationsformen und -anwendungen des Social Web vorgestellt.

Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz