Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Social inequalities and the effects of incentives on survey participation : a recruitment experiment
VerfasserSeymer, Alexander ; Weichbold, Martin
Erschienen in
Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, Innnsbruck : innsbruck university press, 2018, Jg. 47, H. 2, S. 5-20
SpracheEnglisch
DokumenttypAufsatz in einer Zeitschrift
Schlagwörter (DE)Nonresponse / Incentives / Ausschöpfung / Onlinebefragung / Rekrutierungexperiment / Soziale Austauschtheorie
Schlagwörter (EN)Nonresponse / Incentives / Response Rate / Web Survey / Sampling Experiment / Social Exchange Theory
ISSN2313-5433
URNurn:nbn:at:at-ubs:3-10812 Persistent Identifier (URN)
DOI10.15203/ozp.2393.vol47iss2 
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Social inequalities and the effects of incentives on survey participation [1.45 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Literatur werden Incentives häufig als Möglichkeit zur Erhöhung der Ausschöpfung diskutiert. In diesem Artikel werden neben der Ausschöpfung auch die Stichprobenzusammensetzung und der Item-Non-Response betrachtet. In Anlehnung an die soziale Austauschtheorie wird das Konzept der sozialen Ungleichheit mit der Wirkung von Incentives theoretisch verknüpft und empirisch anhand der Daten eines Rekrutierungsexperiments für eine Onlinebefragung in Österreich getestet. Da als Auswahlrahmen die TeilnehmerInnen des österreichischen Mikrozensus verwendet wurde, ist eine detaillierte Analyse des Nonresponse möglich. Basierend auf den vier unterschiedlichen Incentives (Broschüre, €2 Gedenkmünze, €5 Gedenkmünze und €10 Gutschein) können Schlussfolgerungen über die verschiedenen Formen und Höhen der Incentives abgeleitet werden. Die Ergebnisse unterstreichen das Potential von Incentives zur Erhöhung der Ausschöpfung, zeigen aber gleichzeitig auch potentielle Verzerrungsprobleme auf.

Zusammenfassung (Englisch)

Incentives are often discussed in the literature on the topic as a way to increase response rates. In this article, sample composition and item nonresponse are also considered. Using social exchange theory, the concept of social inequality is theoretically linked to the effect of incentives and is empirically tested using data from a recruitment experiment for an online survey in Austria. Since the participants of the Austrian micro-census were used as the selection framework, a detailed analysis of nonresponse is possible. Based on the four different incentives (a brochure, a €2 commemorative coin, a €5 commemorative coin and a €10 voucher), conclusions can be drawn about the different forms incentives take and the values they hold. The results underline the potential of incentives to increase response rates, but at the same time they reveal potential distortion problems.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 4 mal heruntergeladen.
Lizenz
CC-BY-NC-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz