Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Reality TV Definition und Merkmale einer erfolgreichen Genrefamilie am Beispiel von Reality Soap und Docu Soap
VerfasserKlaus, Elisabeth ; Lücke, Stephanie
Erschienen in
M&K Medien & Kommunikationswissenschaft, Baden-Baden, 2003, Jg. 51, H. 2, S. 195-212
ErschienenBaden-Baden : Nomos, 2003
SpracheEnglisch
DokumenttypAufsatz in einer Zeitschrift
Schlagwörter (DE)Casting-Show / Daily Talk / Docu Soap / Genres / Gerichts-Show / Inszenierungsstrategien, / Personal Help-Show / Reality Show / Reality Soap
ISSN1615-634X
URNurn:nbn:at:at-ubs:3-9859 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Reality TV Definition und Merkmale einer erfolgreichen Genrefamilie am Beispiel von Reality Soap und Docu Soap [0.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Traumquoten für „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL), der Grimme-Preis für „Schwarzwaldhaus 1902“ (SWR), Start der vierten Staffel von „Big Brother“ (RTL II): Alltagspersonen und Alltagsthemen haben im Fernsehen Hochkonjunktur. Mit Bezug auf frühere Studien definiert der Beitrag Reality TV als eine höchst lebendige Genrefamilie, die zahlreiche Genres in sich vereint, darunter die „Gerichts-Show“, „Daily Talks“, „Personal Help-Shows“ und die aktuellen „Casting-Shows“. Am Beispiel der Hybridgenres Reality Soap und Docu Soap, die das deutsche Reality TV im Übergang zum21. Jahrhundert besonders beeinflussten, werden die wichtigsten Merkmale der Genrefamilie aufgezeigt. Diese lassen sich inhaltlich durch bewusste Grenzübertretungen charakterisieren, die Vermischung von fiktionalen und nicht-fiktionalen Elementen, von Authentizität und Inszenierung, Alltag und Exotik sowie Information und Unterhaltung. Formal sind sie durch gleiche Inszenierungsstrategien geprägt, und zwar Personalisierung, Emotionalisierung, Intimisierung, Stereotypisierung und Dramatisierung. Der Beitrag versteht sich als Zwischenbilanz einer in der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr weg zu denkenden Genrefamilie mit ungebrochenem Entwicklungspotenzial.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 10 mal heruntergeladen.