Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Einleitung: Sportphilosophie
Weitere Titel
Introduction: Philosophy of Sport
VerfasserBagattini, Alexander
Erschienen in
Zeitschrift für Praktische Philosophie, Salzburg, 2016, Jg. 3, H. 2, S. 49-54
Erschienen2016
SpracheDeutsch
DokumenttypAufsatz in einer Zeitschrift
Schlagwörter (DE)Sport / Ethik / Enhancement / Natürlichkeit / Fairness
Schlagwörter (EN)Sport / Ethics / Enhancement / Naturalness / Fairness
ISSN2409-9961
URNurn:nbn:at:at-ubs:3-2864 Persistent Identifier (URN)
DOI10.22613/zfpp/3.2.2 
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einleitung: Sportphilosophie [0.11 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Sport korreliert als ein viele gesellschaftlichen Bereiche tangierendes Phänomen mit einer Reihe von Werten, die von philosophischem Interessen sind, wie unter anderem dem Wert der Gerechtigkeit (Fairness), der Gesundheit, der Natürlichkeit, der Autonomie oder des Wohlergehens. Die in diesem Band vorliegenden Aufsätze von Volker Schürmann, Claudia Pawlenka und Benjamin Huppert & Joachim Wündisch gehen partiell auf einige dieser Werte ein und diskutieren sie im Rahmen aktueller philosophischer Debatten.

Zusammenfassung (Englisch)

Sport, a phenomenon which affects many areas of society, correlates with a number of values including justice (fairness), health, naturalness, autonomy and wellbeing. The essays of this volume, written by Volker Schürmann, Claudia Pawlenka und Benjamin Huppert & Joachim Wündisch, partially address some of those values and discuss them in the framework of contemporary philosophical debates.

Lizenz
CC-BY-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz