Zur Seitenansicht
 

Aufsatz in einer Zeitschrift

Titel
Das Integrationspotenzial der Massenmedien : Eine qualitative Studie über den Zusammenhang zwischen Mediennutzung und Integration von Geflüchteten in Deutschland
VerfasserRanger, Nadine
Erschienen in
Jg. 9, H. 9, S. 1-20
ErschienenSalzburg : Universitätsbibliothek Salzburg, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
SchlagwörterFlüchtlinge / mediale Integration / Massenmedien / Mediennutzung / Uses-and-Gratifications-Approach
URNurn:nbn:at:at-ubs:4-1386 Persistent Identifier (URN)
DOI10.25598/JKM/2018-9.21 
Links
Download Ranger Nadine Das Integrationspotenzial der Massenmedien [0,53 mb]
Nachweis
Zusammenfassung (Deutsch)

Der vorliegende Beitrag basiert auf einem Dissertationsprojekt, mit dessen Hilfe neue Erkenntnisse darüber gewonnen werden sollen, ob ein Zusammenhang zwischen dem Mediennutzungsverhalten und der Integration von Flüchtlingen erkennbar ist. Um diese Frage beantworten zu können, wurde auf der Basis des Uses-and-Gratifications-Ansatzes ein Analyserahmen entwickelt, dessen Komponenten anschließend in einen Leitfaden eingearbeitet wurden. Im nächsten Schritt wurden qualitative Interviews mit 27 Geflüchteten geführt und mittels Inhaltsanalyse ausgewertet. Dabei zeigte sich die Tendenz, dass Befragte, die überwiegend deutsche Medien rezipieren, besser in die Gesellschaft der Bundesrepublik integriert sind als diejenigen, die verstärkt auf muttersprachliche Medien zurückgreifen. Für die Personen, die deutsch- und muttersprachliche Medien in einem ähnlichen Ausmaß rezipieren, ließ sich kein eindeutiger Trend feststellen.

Zusammenfassung (Englisch)

This article is based on a dissertation project, which has the aim to discern potential connections between media usage behavior and the integration of refugees. For this purpose, an analysis framework based on the Uses and Gratifications approach was developed. Its components were subsequently incorporated into a questionnaire. In the next step, qualitative interviews with 27 refugees were conducted. The evaluation showed that respondents who predominantly receive German media are better integrated into society than those using mainly native-language media. However, no clear trend was seen for people receiving German and native-language media to a similar extent.

Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz